Texte

Tanzcompagnie RUBATO

INSIDE BURNING
(Uraufführung)

In unserer Gegenwartsgesellschaft ist der andauernde Zustand einer Verausgabung auf allen Ebenen Normalität. Der Superlativ wird zur Pflicht. Ganz gleich, ob es sich um Begriffe wie Leistung, Kreativität, Machtwillen, Unterwerfung, Gewalt oder Hoffnungslosigkeit, Zuversicht soziale Kälte bzw. Wärme handelt: Wir sehen uns heute ständig gezwungen, mit einem Maximum zu operieren, um Schritt halten zu können.
Ist der Ausnahmezustand zur Regel geworden?

In ihrer Arbeit suchen Jutta Hell und Dieter Baumann stets die leibliche Auseinandersetzung mit philosophischen und politischen Diskursen. Auch in ihrer neuesten Produktion, die sie selbst als Experiment und Prozess bezeichnen, erforschen sie den Körper, der von der erlebten Welt durchdrungen wird. INSIDE BURNING ist der Versuch einer choreografische Verortung des Körpers in einer Gesellschaft des Ausnahmezustands: Welche Art von Körper wird in diesem Ausnahmezustand erschaffen? Welche Bewegungsmöglichkeiten hat dieser Körper? Was bedeutet Choreografie in diesem Zusammenhang?

“Natürlich ist es nicht einfach, auf den momentanen Zustand unserer Gesellschaft, unserer erfahrbaren Welt zu reagieren. Bilder und Worte beherrschen die Oberfläche. Der Schock, ein Begriff der historischen Avantgarde, existiert zwar noch, wird aber oft abgelehnt, weil alle so cool sind. Die Intuition ist weitestgehend verloren gegangen und weicht in unserem täglichen Leben einem Rationalismus oder Irrationalismus. Der Körper, von innen heraus, sehnt sich nacht etwas, das er von außen nicht mehr bekommt. Was ist wirklich verloren gegangen? Wo bleibt das unbedingte Verlangen nach Glück?”
(Jutta Hell und Dieter Baumann)

Uraufführung: 28. Januar 2006, 20 Uhr
Vorstellungen: 29. Januar, 1. – 5. & 8. – 12. Februar, jeweils 20 Uhr
Ort: Die HALLE, Tanzbühne in der Eberswalder Str. 10 – 11, Berlin - Prenzlauer Berg

Tickets: 030 – 44 04 42 92

konzept / choreografie / bühne Jutta Hell, Dieter Baumann inszenierung / kostüm Jutta Hell musik Lutz Glandien tanz Dieter Baumann, Nicole Caccivio, Zhou Niannian, Ingo Reulecke, Yoshiko Waki licht Jochen Massar produktionsassistenz Mark Donner

produktion Tanzcompagnie RUBATO. mit freundlicher unterstützung der Senatsverwaltung für Wissenschaft und Kultur, Berlin.

Pressekontakt:
k3 berlin
Heike Diehm / Isabel Pflug
Fon 030 – 695 695 24
Fax 030 – 695 695 23
bureau@k3berlin.de




home